Zum Inhalt springen

Die 50€ Sachbezugskarte für nachhaltigen Konsum.

Flexibel. Inspirierend. Echt motivierend. So sehen zukunftsfähige Benefits aus.

Tolle Unternehmen, bei denen Mitarbeitende die GuudCard erhalten:

Was ist GuudCard?

Warum konventionelle Sachbezüge, wenn es sie auch in nachhaltig gibt?

Mit GuudCard lasst ihr euren Mitarbeiter:innen unkompliziert bis zu 50 Euro monatlich (600 Euro jährlich) steuer- und sozialabgabenfrei über steuerfreie Sachbezüge zukommen, die dann im nachhaltigen Einzel- und Onlinehandel in eurer Region ausgegeben werden können. So engagiert ihr euch über den Arbeitsplatz hinaus für unseren Planeten und eine lebenswerte und vielfältige Stadt.

„Ich bin ein absoluter Fan!“

Das Energieunternehmen Polarstern hat die GuudCard für seine Mitarbeitenden eingeführt. Wir durften Stimmen aus dem Team einfangen und freuen uns, ein Stück mehr Nachhaltigkeit in den Alltag der Münchner:innen zu bringen.

In 3 Schritten zu mehr Nachhaltigkeit in eurem Unternehmen!

1. Auswählen

Ihr wählt die Regionen aus, in denen die GuudCard für eure Mitarbeitenden gelten sollen.

2. Onboarding

Wir übernehmen das Onboarding mit der Lohnbuchhaltung und eurem Team.

3. Los geht’s!

Die Karten werden aufgeladen und verschickt. Und los geht’s!

Sicher & flexibel auch in 2022.

Seit dem Jahr 2022 gelten nur noch Gutscheinkarten als Sachbezug, die ausschließlich zum Bezug von Waren oder Dienstleistungen berechtigen und die entweder über ein begrenztes Netzwerk (§ 2 Absatz 1 Nummer 10 a des ZAG) oder über eine begrenzte Produktpalette (10b) verfügen. GuudCard begrenzt das Einlösegebiet anhand von zweistelligen PLZ-Bezirken und gilt damit als begrenztes Netzwerk.* 

Warum GuudCard?

Vorteile für Unternehmen

  • Deutlich günstiger als Gehaltserhöhung – 600 Euro steuer- und sozialabgabenfreier Sachbezug pro Mitarbeiter:in und Jahr
  • Employer Branding als nachhaltige:r Arbeitgeber:in sowie Mitarbeiter:innenbindung und -motivation
  • Geringer Verwaltungsaufwand und maximale Flexibilität: Keine Vertragslaufzeit
  • Unkomplizierte Einführung mit der Lohnbuchhaltung und eurem Team und Begleitung darüber hinaus
  • Gemeinsam Gutes tun – als Team zu einem lebenswerten und vielfältigen Standort beitragen

Vorteile für Arbeitnehmer:innen

  • Mehr Netto am Ende des Monats – 600 Euro mehr im Jahr!
  • Universell einsetzbar, z.B. in Bio-Supermärkten, Fair Fashion Läden, Fahrrad-Reparaturwerkstätten – vor Ort und online.
  • Nachhaltiger Konsum wird leicht gemacht und mit GuudCard erschwinglicher
  • Ansparung des Guthabens auf der GuudCard
  • Gemeinsam Gutes tun – als Team den nachhaltigen Einzelhandel unterstützen!

Hier weiterführende Informationen zu GuudCard herunterladen:

Mit GuudCard nachhaltig einkaufen!

Die nachhaltigen Alternativen gibt es schon – mit GuudCard helft ihr euren Mitarbeitenden dabei, sie zu finden. Die GuudCard wird von allen Geschäften auf der GuudCard Map akzeptiert. Aber auch online ist die GuudCard vielseitig einsetzbar und kann in zahlreichen nachhaltigen Online-Shops eingelöst werden.

*Die Logos zeigen eine exemplarische Auswahl.

Mit der GuudCard messbaren Impact machen!

In Kooperation mit der Universität Bayreuth begleiten wir die Einführung der Guudcard wissenschaftlich, um den nachhaltigen Impact zu erheben.

  • Erhebung und Auswertung der anonymisierten Einkaufsdaten
  • Berechnung des Impacts anhand von 4-5 Indikatoren (z.B. CO2-Reduktion)

Das sagen unsere Kunden:

Bekannt aus:

Nachhaltigkeit zu Weihnachten verschenken!

Mit dem Guudschein schenkt ihr euren Mitarbeiter:innen eine breite Auswahl an nachhaltigen Optionen. Damit ist ein Guudschein das perfekte Geschenk zu Weihnachten, Firmenjubiläum und Geburtstag. Davon profitieren nicht nur eure Mitarbeiter:innen, sondern auch unser Planet!

Nachhaltige Sachbezüge für euer Unternehmen?

Guud Content

vorschau bild blogbeitrag nachhaltige weihnachtsgeschenke
Sachbezüge in 2022: 3 Fakten, die du wissen musst, um 800 Euro pro Mitarbeiter und Jahr zu sparen

Starke Partner an unserer Seite

future cooperative
future cooperative
Impact Hub Munich
Purpose Economy
Purpose Economy

Netzwerk & Unterstützer:innen

future cooperative
future cooperative

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner