Zum Inhalt springen

Case Study Impact Hub München

Glückliches Team: Die Einführung der GuudCard beim Impact Hub München

Schon lange hatte Johanna Rapp, die Geschäftsführerin des Impact Hub München, nach einer Benefit Lösung gesucht, die zu ihrem Team und den Werten des Unternehmens passt. Wir freuen uns, dass sie bei GuudCard fündig geworden ist. Denn auch wir sind vom gesellschaftlichen Engagement unseres Kunden begeistert. Dessen Mission, die Gemeinwohlökonomie zu fördern und somit eine “enkeltaugliche Wirtschaft“ anzutreiben, schafft Perspektiven, die ganze Generationen ermutigen.

Das Impact Hub München – die Anlaufstelle für Social Entrepreneure

Motivierte Social Entrepreneurs bekommen in den Räumlichkeiten des Impact Hub die Möglichkeit, kostengünstig von Co-Working-Space, individueller Beratung und kompetenter Unterstützung bei der Unternehmensgründung zu profitieren. Im Rahmen des Förderprogramms “Startrampe” werden Startups für diese Leistungen erst ab dem Moment finanziell belastet, in dem sie es sich leisten können – so  wird Chancengleichheit gefördert und es können Unternehmer:innen, die über wenig Startkapital verfügen, Teil der unterstützenden Community werden. Außerdem sorgt der Impact Hub mit einer Vielzahl an Programmen und Events für die Inspiration von Gründer:innen und die Vernetzung mit anderen Sozialunternehmer:innen.

Glückliche Gesichter bei der Einführung von GuudCard im Impact Hub München

Vorschläge vom Team machen die GuudCard attraktiver

Mit GuudCard wollen wir Mitarbeitende zu nachhaltigen Konsumentscheidungen inspirieren. Daher schlagen wir im Rahmen des vor-Ort-Onboardings auch GuudPlaces in der Umgebung der Unternehmen vor. Unsere Map umfasst mittlerweile über 230 solcher Orte in München – aber ist damit noch lange nicht komplett! Für die Erweiterung nutzen wir auch “Schwarmintelligenz” und fragen beim Team nach, welche Orte sie gerne besuchen. Diese werden dann von uns auf ihre Nachhaltigkeit hin geprüft. Dank Vorschlägen der Mitarbeitenden vom Impact Hub konnten wir so zwei Yogastudios und einen Online-Buchhandel aufnehmen.  Wir waren direkt vor Ort und haben das Onboarding gemeinsam mit Team und Lohnbuchhaltung gemacht. In lockerer Atmosphäre haben wir uns angeschaut, wo man in der Umgebung des Impact Hubs mit GuudCard einkaufen kann. Dabei kam auf, dass sich einige Mitarbeitende für Yoga begeistern. Auf deren Vorschlag hin haben wir zwei Studios auf ihre Nachhaltigkeit hin geprüft und konnten sie daraufhin in unsere Map aufnehmen. Unserem Team hat das mindestens genauso viel Freude bereitet wie den Yoga-Fans, denn wir freuen uns über Hinweise zu Läden, die unserer Vision entsprechen. Gemeinsam machen wir so nachhaltige Orte sichtbar!

Wir sehen GuudCard als Möglichkeit, Kaufentscheidungen hin zu zukunftsfähigen Produkten zu fördern und im Unternehmen Impulse für ein bewussteres Konsumverhalten zu setzen. Durch GuudCard entdecken wir jeden Monat tolle neue Läden und Orte, die wir bisher noch nicht kannten.

Das Impact Hub Team

Schnell und einfach aufgesetzt bei der Lohnbuchhaltung

Auch Yvonne Auracher, zuständig für Accounting im Impact Hub München, ist von GuudCard überzeugt: “Durch meine langjährige Erfahrung in der Lohnbuchhaltung sind mir diverse Gutscheinkarten bekannt, die ich nicht für besonders unterstützenswert halte.“ Die Lohnbuchhaltung bekommt von uns ein persönliches Onboarding, falls gewünscht. Wir unterstützen gerne beim Einpflegen der Mitarbeitenden-Daten ins System und beim Aufsetzen der monatlichen Überweisungen. Einmal aufgesetzt, bereiten Sachbezüge nämlich kaum Mehraufwand!

GuudCard verbindet Benefits für Mitarbeitende und den Planeten

Mit GuudCard haben Arbeitgeber:innen die Möglichkeit, ihre Teams nachhaltig und ökologisch sinnvoll zu belohnen, egal ob mit dem monatlichen Sachbezug über 50 Euro oder als Geburtstagsgeschenk mit bis zu 60 Euro. Für viele Arbeitnehmer:innen kann das der erste Schritt zu einem nachhaltigen Konsum sein. Anderen bietet es die Chance, neue lokale Geschäfte kennenzulernen.

Die nachhaltigen Initiativen gibt es schon – und mit GuudCard wollen wir sie sichtbar und bekannter machen. So können wir gemeinsam nachhaltige Konsumentscheidungen für eure Mitarbeitenden einfacher und erschwinglicher machen und somit zum Erreichen von Nachhaltigkeitszielen beitragen.

Wollt auch ihr gemeinsam mit euren Mitarbeitenden positiven Impact auf unsere Umwelt und eure Stadt erzielen?

Kontaktiert uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner